nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa © Symbolbild: dpa
03.03.2017

Problem mit Kriminalität in Freiburg: Sicherheitsvereinbarung zwischen Stadt und Land

Freiburg hat ein Problem mit Kriminalität. Und das nicht nur wegen der jüngsten Verbrechen wie dem Mord an einer Studentin. Jetzt soll eine Sicherheitspartnerschaft zwischen dem Innenministerium und der Stadt Fortschritte bringen.

Freiburg (dpa/lsw) - Die Stadt Freiburg und das Innenministerium wollen gemeinsam für mehr Sicherheit sorgen. Innenminister Thomas Strobl (CDU) und Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne) unterzeichnen am Freitag (11.15 Uhr) im Rathaus eine entsprechende Sicherheitsvereinbarung. Die Partnerschaft soll beispielgebend für andere Kommunen im Land sein. Im Gespräch ist zum Beispiel Videoüberwachung. Hintergrund ist die relativ hohe Kriminalitätsrate in Freiburg. Für Verunsicherung hatte zuletzt vor allem der Mord an einer Studentin auf dem Heimweg von einer Party gesorgt.