nach oben
© Symbolbild: PZ-Archiv
06.05.2016

Prügelnder Ehemann schlägt auch noch Polizisten dienstunfähig

Philippsburg-Rheinsheim. Zunächst hatte er sich damit begnügt, seine Frau grün und blau zu schlagen, doch weil seine Wut anscheinend nicht so leicht zu bremsen war, mussten auch noch zwei Polizeibeamte mit den Schlägen eines 34-Jährigen in Philippsburg-Rheinsheim Bekanntschaft machen. Dabei flogen nicht nur Fäuste, unter anderem segelte auch ein Fernseher durch die Wohnung.

In der Nacht zum Donnerstag gelang es den alarmierten Polizisten zunächst, den sehr aufgebrachten Mann zu beruhigen, nachdem sie ihm den polizeilichen Gewahrsam eröffnet hatten. Als sie den 34-Jährigen zum Polizeirevier mitnehmen wollten und er im Begriff war, sich anzukleiden, bekam der Mann plötzlich einen erneuten Wutausbruch und warf einen Fernseher gegen seine Frau. Beim Versuch, den zu Boden gebrachten Mann festzuhalten, schlug er völlig außer sich auf die Polizisten ein. Nur mit großer Mühe konnte er letztlich gefesselt und in Gewahrsam genommen werden. Seine 33-jährige Frau trug bei den Auseinandersetzungen Prellungen und Schürfungen davon. Ein Beamter wurde an Oberkörper, Schulter und Knie und sein Kollege an der Schulter und im Gesicht verletzt. Beide waren danach dienstunfähig.

Gegen den 34-Jährigen wurden Folgemaßnahmen in die Wege geleitet. Darüber hinaus wird er sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten müssen.