nach oben
Ein 33-Jähriger hat gestanden, seinen Zimmergenossen in einer psychiatrischen Klinik in Weinsberg (Kreis Heilbronn) umgebracht zu haben.
Psychiatrie-Patient gesteht Tötung von Mitbewohner © dpa
21.01.2015

Psychiatrie-Patient gesteht Tötung von Mitbewohner

Nach Polizeiangaben gab der psychisch kranke Mann zu, seinen 60-jährigen Mitbewohner am Montagnachmittag in das gemeinsame Badezimmer gelockt und ihn dort gewürgt zu haben. Dann habe er ihn gegen den Kopf und Oberkörper getreten. Eine Obduktion der Leiche bestätigte diese Verletzungen als Todesursache. Auseinandersetzungen oder Streitigkeiten zwischen den beiden seien nicht bekannt. Ein Motiv für die Tat sei daher noch nicht zu erkennen. Der 33-Jährige solle nun in eine andere psychiatrische Klinik verlegt werden. Im Klinikum am Weissenhof werden 100 Patienten behandelt.