AdobeStock_274177328

Rad löst sich während der Fahrt auf Autobahn und kracht auf Auto im Gegenverkehr

Karlsruhe. Während der Fahrt hat sich am Sonntagnachmittag auf der Autobahn bei einem Geländewagen ein Rad gelöst und ist in ein Auto auf der Gegenfahrspur gekracht. Dabei wurde eine Frau leicht verletzt und es entstand Sachschaden von über 10.000 Euro.

Der 60-jährige Fahrer eines Geländewagens fuhr um 14.30 Uhr auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Mitte und Karlsruhe-Durlach in Richtung Frankfurt, als sich das linke Rad der Vorderachse löste. Dieses sprang auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Fahrzeug. Der 58 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt, seine 55-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Kurzzeitig mussten Fahrstreifen in beide Richtungen für die Unfallaufnahme und den Abtransport eines der Fahrzeuge gesperrt werden. Am Wagen der Geschädigten wird der Schaden auf zirka 8.000 Euro geschätzt, am Geländewagen zirka 2.500 Euro. Gegen den 60-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.