nach oben
Phantombild des Täters
Phantombild © Polizei
01.09.2011

Raubversuch in Bruchsal - Opfer geschlagen

BRUCHSAL. Bei einem Raubversuch in Bruchsal versuchten drei etwa 26 bis 28 alte Täter einem 29 Jahre alten Mann seinen Klein-PC zu rauben. Sie befanden sich in einer nach Heidelberg fahrenden S-Bahn der Linie 3. Als die Bahn um 8.45 Uhr am Bahnhof Bruchsal hielt, wollten die drei Täter dem Geschädigten den Klein-PC entreißen. Durch die beherzte Gegenwehr des 29-Jährigen scheiterte schließlich der Raub, er wurde allerdings von einem der Angreifer an der Stirn verletzt.

 

Danach flüchteten die Täter in unterschiedliche Richtungen, die Fahndungsmaßnahmen der örtlichen Polizei blieben erfolglos. Mit Hilfe eines jetzt vorliegenden Phantombildes hoffen die Beamten der Kriminalaußenstelle Bruchsal, bei ihren Ermittlungen den entscheidenden Schritt weiterzukommen.

 

Die Räuber werden allesamt auf über 1,80 Meter groß, schlank und mit osteuropäischer Erscheinung beschrieben.

 

Der Schläger – siehe Phantombild – trug eine Kapuze.

 

Ein Komplize hat auffallend kurzes, helles Haar, ein kantiges Gesicht und trug eine kurze, graue Jogginghose.

 

Der dritte Täter hat dunkles, gleichfalls sehr kurzes Haar und war mit einer grauen, langen Jogginghose sowie einem dunklen Oberteil bekleidet.

 

Wer den abgebildeten Mann kennt oder zu seinen Mittätern Hinweise geben kann, wird unter Telefon (0721) / 939-5555 um seine Meldung bei rund um die Uhr erreichbaren Kriminaldauerdienst in Karlsruhe gebeten. pol