nach oben
© Symbolbild: dpa
05.05.2012

Rauschmittel: Unfall mit sechs Schwerverletzten

Bruchsal. Auf der B3 zwischen Bruchsal und Untergrombach ereignete sich am Freitagabend gegen 22.00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden sechs Personen schwer verletzt. Nach den ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei Bruchsal stand der Unfallverursacher unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten. Zum Unfallzeitpunkt stand ein mit zwei Personen besetzter Pkw in der Zufahrt zu einem Park & Ride Parkplatz und wollte auf die B3 einbiegen. Der 33-jährige Unfallverursacher fuhr mit seinem Pkw in Richtung Bruchsal und kam aus bislang unbekannter Ursache über die Gegenfahrbahn nach links von der Fahrbahn ab.

Er hatte offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und prallte mit hoher Geschwindigkeit in die Beifahrerseite des wartenden Fahrzeuges. In der Folge hob das Fahrzeug des Verursachers ab, flog über den stehenden Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen.

Alle vier Insassen im Verursacherfahrzeug sowie die beiden Insassen in dem stehenden Fahrzeug zogen sich hierbei schwere Verletzungen zu. Mehrere Insassen konnten sich nicht mehr selbst aus den Fahrzeugen befreien und mussten durch die eingesetzte Feuerwehr gerettet werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12.000 €.

Die B3 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge in beiden Richtungen durch die Polizei gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Vollsperrung konnte kurz nach 01.00 Uhr wieder aufgehoben werden. pol

 

Leserkommentare (0)