Rainbow Flag
Im Karlsruher Schlosspark hat es am Samstagabend Ausschreitungen gegeben. Dabei wurde unter anderem eine Regenbogenfahne angezündet. 

Regenbogenflagge angezündet und Schlägerei: Staatsschutz ermittelt in Karlsruhe

Karlsruhe. Nach den Ereignissen am späten Samstagabend im Karlsruher Schlosspark, bei denen zunächst eine Regenbogenflagge angezündet wurde und eine bis zu 30-köpfige Gruppe im Zuge einer folgenden Schlägerei mehrere Personen verletzt haben soll, hat der Staatsschutz der Karlsruher Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.

In der Fächerstadt hat am Samstag eine Parade zum Christopher Street Day stattgefunden. Wie die Polizei mitteilt, konnten bislang weder bei der Fahndung noch anhand der vorliegenden Personenbeschreibungen Tatverdächtige ermittelt werden. Im Raum stehe, dass es sich um eine Gruppe junger Menschen mit südländischem Erscheinungsbild handle.

Unterdessen erreichten das Polizeipräsidium Karlsruhe laut Mitteilung von verschiedenen Seiten Vorwürfe, man habe bereits vor Ort und in der Folge nicht mit der gebotenen Intensität ermittelt: Auch dazu laufen die kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Ziel sei es, die Abläufe lückenlos aufzuklären und die Fakten festzuhalten.

Die Polizei bittet daher um die Meldung von Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen am Samstag gegen 22 Uhr können. Möglicherweise existierten auch Videoaufnahmen oder Fotos, die in diesem Zusammenhang angefertigt worden sind und der Kriminalpolizei als Beweismittel zur Verfügung gestellt werden können.

Entsprechende Meldungen und Hinweise zu den Vorfällen im Karlsruher Schlosspark nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Telefon (0721) 6665555 entgegen.

Vor zwei Jahren Symbol der queeren Bewegung in Pforzheim geklaut

Am Pforzheimer Hauptbahnhof ist vor rund zwei Jahren die dort wehende Regenbogenflagge geklaut worden. Stattdessen war das Symbol der queeren Bewegung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender durch eine Standarte des russischen Präsidenten ersetzt worden. Der Fall sorgte damals für Aufsehen in der Goldstadt.

760_0900_117748_Regenbogen.jpg
Pforzheim+

Geklaute Regenbogenfahne vor dem Bahnhof: Politisches Motiv wäre vor Gericht nicht relevant