nach oben
© Symbolbild: dpa
28.05.2015

Risse im Bremsschlauch: Reisebus auf A5 gestoppt

Karlsruhe. Ein ungarischer Reisebus ist am Donnerstag gegen 13.45 Uhr auf der A5 von der Verkehrspolizei Karlsruhe aus dem Verkehr gezogen worden. Der 58-jährige Fahrer hatte 31 chinesische Touristen an Bord und war den Polizeibeamten aufgefallen, weil er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Bei der technischen Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass das Lenkrad lose war. Doch das war längst nicht alles.

Die hintere Türe war ohne Funktion und hätte im Notfall nicht geöffnet werden können. Außer Rissen im Bremsschlauch wies das Kühlsystem zudem erheblichen Flüssigkeitsverlust auf. Somit war der Bus derartig verkehrsunsicher, dass dem Lenker die Weiterfahrt untersagt werden musste. Ein Ersatzbus brachte die Reisegruppe zu ihrem Ziel nach Aachen. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung entrichten und darf erst wieder fahren, wenn die beanstanden Mängel beseitigt sind.