nach oben
13.10.2012

Rollerfahrer unter Lkw: Vor- und rückwärts über Straße geschleift

Schwäbisch Gmünd. Glück im Unglück hatte ein Rollerfahrer in Schwäbisch Gmünd. Zuerst wurde er von einem Lastwagen erfasst, von diesem überrollt und unter dem Fahrzeug zehn Meter rückwärts geschleift, dann wieder in die Gegenrichtung. Wie durch ein Wunder wurde der Rollerfahrer nicht verletzt.

Am Freitag um 19:40 Uhr befuhr ein 47-jähriger Lkw-Fahrer in Schwäbisch Gmünd die Remsstraße in Richtung Aalen. Auf Höhe des Remsparkdecks ordnete er sich zunächst auf dem rechten Fahrstreifen ein und musste dort verkehrsbedingt anhalten. Ein 62-jähriger Rollerfahrer hielt direkt hinter dem Lkw. Der Lkw-Fahrer entschloss sich, in Richtung Mutlangen abzubiegen. Aufgrund eines Fahrbahnteilers war ihm dies nicht möglich, weshalb er rückwärts fuhr. Hierbei erfasste er den Rollerfahrer und zog in zehn Meter unter dem Lkw mit.

Aufgrund von Zeichen anderer Verkehrsteilnehmer fuhr er wieder vorwärts, wobei sich der Rollerfahrer unter dem Lkw befreien konnte. Verletzt wurde der Rollerfahrer allerdings nicht.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Lkw-Fahrer unter Medikamenteneinfluss stand und die Lenkzeiten überschritten hatte. Aufgrund der Medikamentenbeeinflussung wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen. pol