nach oben
11.05.2015

Rote Ampel missachtet: 17-Jähriger mit Leichtkraftrad tödlich verletzt

Ulm. Beim Überfahren einer roten Ampel ist ein Jugendlicher in Ulm tödlich verletzt worden. Der 17-Jährige war nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen mit seinem Leichtkraftrad unterwegs.

Zeugen sahen, wie er trotz roter Ampel auf eine Kreuzung fuhr und dort von einem Fahrzeug erfasst wurde. Beide Fahrzeuge seien ungebremst zusammengestoßen, teilte die Polizei mit. Der Jugendliche wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Ulmer Klinik gebracht, wo er noch am Morgen starb. Der 64-jährige Autofahrer wurde schwer verletzt.