nach oben
07.05.2013

Rotlicht missachtet: Auto wird von Bahn gestreift

Karlsruhe. Auf Grund eines Bahnunfalls stand der Bahnverkehr am Montagabend beim Badeniaplatz bis zu einer halben Stunde still.

Ein 35-jähriger Auto-Fahrer bog kurz vor 18 Uhr von der Anliegerfahrbahn der Wilhelm-Leuschner-Straße auf die Gustav-Schulenbergstraße ab. Dabei missachtete er das Rotlicht des anschließenden Bahnübergangs und wurde beim Überqueren der Gleise von einer Tram gestreift. Zu Verletzten kam es glücklicherweise nicht. Allerdings wurde der Bahnverkehr, der nach Osten führenden Strecke bis ca. 18.30 Uhr unterbrochen. Nun erwartet den Auto-Fahrer eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Der Sachschaden beträgt rund 13.000 Euro.