nach oben
27.03.2011

Rülke und Gönner: "Emotionalisierte Wahl" verloren

STUTTGART. "Das war ein hochemotionaler Wahlkampf, bei dem die Energiepolitik und die Angst vor einem Super-Gau in Japan alles überlagert hat. Dabei haben wir zunehmend Federn gelassen." So hat Hans-Ulrich Rülke in der ARD das Wahldebakel für die schwarz-gelbe Regierungskoalition in Baden-Württemberg erklärt. Der Landtagsfraktions-Vorsitzende der FDP muss noch um den Einzug ins Stuttgarter Parlament bangen.

Bildergalerie: Pforzheimer Rathaus: Freude bei SPD und Grünen

Die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner hatte ebenfalls erklärt, dass es schwierig gewesen sei, "aus dieser emtionalen Geschichte" herauszukommen. "Es ist eine bittere Niederlage für die CDU Baden-Württemberg", meinte sie. tok

Bildergalerie: Erleichterung bei der SPD in Ispringen

Bildergalerie: Entsetzen bei den CDU-Anhängern in Pforzheim

Bildergalerie: Die Stimmung im Pforzheimer Rathaus nach der Wahl - Teil 1

Bildergalerie: Nach der Wahl: Jubel bei den Grünen im Kulturhaus Osterfeld

Leserkommentare (0)