nach oben
04.12.2014

Rundum Stau bei Autobahnkreuz Stuttgart: Betonmischer verliert Material

Sindelfingen. Ein technischer Defekt an der Bedieneinheit eines Betonmischers hat am Donnerstagmorgen zu Verkehrsbehinderungen rund um das Autobahnkreuz Stuttgart geführt. Der 43-jährige Lkw-Fahrer war gegen 7.20 Uhr auf der A831 von Stuttgart in Richtung Singen unterwegs. Im Bereich der Zusammenführung mit der A81 floss aufgrund des Defekts Beton auf die Fahrbahn.

Nachdem er von Verkehrsteilnehmern auf diesem Umstand aufmerksam gemacht worden war, hielt der 43-Jährige auf der Verflechtungsspur zwischen dem Kreuz Stuttgart und der A81-Anschlussstelle Sindelfingen-Ost an. Hier trat dann eine größere Menge Beton aus, bevor der Fahrer den Mischer über einen Notfall-Knopf stoppen konnte. Über eine Strecke von drei Kilometern waren vor allem der rechte und der mittlere Fahrstreifen in Richtung Singen betroffen und mussten gereinigt werden.

Dafür waren 13 Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Herrenberg, 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Sindelfingen und Leonberg sowie eine Kehrmaschine und zwei Kanalspülwagen zur Absaugung des Beton-Wasser-Gemischs aus der Kanalisation im Einsatz. Für die Reinigungsarbeiten musste die A81 in Richtung Singen von 9.20 bis 10.30 Uhr voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Ab 10.30 Uhr war ein Fahrstreifen wieder frei und die Vollsperrung wurde aufgehoben. Der Verkehr staute sich auf der A8 zwischen Esslingen und den Stuttgarter Kreuz auf bis zu 15 Kilometer und in der Gegenrichtung zwischen Rutesheim und dem Kreuz Stuttgart auf 8 Kilometer.