nach oben
Das Bahnprojekt Stuttgart 21 bleibt in der Bevölkerung umstritten. Im November soll das Volk seine Meinung dazu in einer Abstimmung kundtun. Nun treffen sich Befürworter aus CDU und SPD zu Gesprächen in Stuttgart. Foto: dpa
Protest Stuttgart 21 © dpa
12.09.2011

S-21-Befürworter aus SPD und CDU schließen sich zusammen

STUTTGART. Die Stuttgart-21-Befürworter aus SPD und CDU wollen zweieinhalb Monate vor der Volksabstimmung ihre Kräfte bündeln: Im Stuttgarter Rathaus treffen Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU), CDU-Landeschef Thomas Strobl und CDU-Fraktionschef Peter Hauk mit SPD-Vertretern zusammen, um über eine mögliche gemeinsame Informationskampagne zu sprechen, sagte Strobl der Nachrichtenagentur dpa am Montag.

Für die SPD kommen Fraktionschef Claus Schmiedel und der Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner hinzu. Voraussichtlich am 27. November sind die Baden-Württemberger aufgerufen, die Frage zu beantworten, ob das Land aus der Finanzierung des Milliardenprojekts aussteigen soll. dpa