nach oben
© dpa
12.04.2012

SPD schickt Parteilose ins Stuttgarter OB-Rennen

Stuttgart (dpa/lsw) - Die parteilose Kommunalpolitikerin Bettina Wilhelm (47) geht für die SPD ins Rennen um das Amt des Stuttgarter Oberbürgermeisters. Die Erste Bürgermeisterin von Schwäbisch Hall kandidiert im Herbst gegen Fritz Kuhn (Grüne) und den von der CDU aufgestellten Werbeprofi Sebastian Turner (parteilos), wie die SPD-Fraktionschefin im Stuttgarter Gemeinderat, Roswitha Blind, am Donnerstag bestätigte.

«Bettina Wilhelm verfügt über eine hohe kommunale Erfahrung - was ihre Mitbewerber nicht haben», sagte Blind, die in der Findungskommission der Stuttgarter SPD saß. «Sie ist jemand, der sehr gut auf Menschen zugehen kann und mit Menschen zusammenarbeiten will.» Über die Nominierung Wilhelms hatte zuerst die «Bild»-Zeitung berichtet. Die SPD Stuttgart will ihre Kandidatin an diesem Freitag offiziell präsentieren.

Wilhelm ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Für eine Stellungnahme war sie am Donnerstag nicht zu erreichen. Nach Angaben der «Stuttgarter Zeitung» ist Wilhelm gebürtige Stuttgarterin und stammt aus einer Winzerfamilie. Nach einer Ausbildung zur Erzieherin studierte sie Sozialpädagogik in Esslingen und anschließend Erziehungswissenschaften in Tübingen. Seit 2009 leitet sie in Schwäbisch Hall die Geschäftsbereiche Kultur, Jugend, Schule und Soziales.

Leserkommentare (0)