nach oben
Ein Baukran ist in einer Baugrube in Filderstadt (Kreis Esslingen) auf ein Zwölffamilienhaus gestürzt und hat einen Schaden von mindestens 100 000 Euro verursach.
Ein Baukran ist in einer Baugrube in Filderstadt (Kreis Esslingen) auf ein Zwölffamilienhaus gestürzt und hat einen Schaden von mindestens 100 000 Euro verursach. © dpa
18.08.2014

Schaden nach Baukran-Unglück liegt bei fast 400.000 Euro

Filderstadt (dpa/lsw) - Nach dem Sturz eines Baukrans auf ein Mehrfamilienhaus in Filderstadt (Kreis Esslingen) beziffert die Polizei die Höhe des Schadens inzwischen auf fast 400 000 Euro. Bislang war von rund 100 000 Euro die Rede gewesen.

Ein 30 Jahre alter Bauarbeiter hatte am Montag Betonteile von einem Lastwagen abgeladen, als das Erdreich unter dem zwölf Meter hohen Kran nachgab. Dieser stürzte auf das Zwölffamilienhaus. Verletzt wurde niemand.

Die Schäden am Haus werden auf mindestens 200 000 Euro geschätzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Schaden am Kran liege zwischen 150 000 und 200 000 Euro. Ein Gutachter und Statiker hatten den Unfallort besichtigt. Die Auswertung der Ergebnisse dauere noch an.

Eine dreiköpfige Familie könne vorerst nicht in ihre Wohnung, sagte ein Polizeisprecher weiter. Dem Paar und seinem Kind wurde eine Notunterkunft bereitgestellt. Spezialisten kümmerten sich am Dienstag um die Entfernung der Kranteile. Die Straße ist wieder befahrbar.