nach oben
04.11.2015

Schäferhund beißt Artgenossen und sein Herrchen

Hochdorf. Nach einem Zusammentreffen mit einem freilaufenden Hund eines bislang Unbekannten, endete das Gassigehen eines 26-jährigen Hundebesitzers am Dienstag für ihn im Krankenhaus und für sein Tier in der Tierklinik.

Um 20 Uhr war der 26-Jährige mit seinem Akita (japanische Hunderasse) auf einem Feldweg in Verlängerung der Wilhelm-Busch-Straße in Hochdorf unterwegs. Dort trafen die Beiden auf den nicht angeleinten Artgenossen, bei dem es sich mutmaßlich um einen Schäferhund handelt, und seinen Begleiter. Im weiteren Verlauf attackierte der Schäferhund den Akita und biss dem 26-Jährigen in die Hand, so dass beide Verletzungen davon trugen. Der Unbekannte, der sich wohl nicht im Geringsten um das Geschehene kümmerte, ging daraufhin mit seinem Hund davon. Der Mann soll etwa 50 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und dick sein. Er hat graues Haar und trägt einen Vollbart. Zeugen und insbesondere Personen, die den Schäferhund und seinen Begleiter kennen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, in Verbindung zu setzen.