111073030
Der Geschädigte schleppte sich stark blutend zum Polizeirevier, wo sich die Beamten um den 41-Jährigen kümmerten. 

Schlägerei in Karlsruher Innenstadt endet im Kankenhaus

Karlsruhe. Mehrere Verletzungen erlitt ein 41-Jähriger am Samstagabend in der Karlsruher Innenstadt, als ein Streit mit mehreren unbekannten Tätern in einer handfesten Auseinandersetzung endete.

Nach den bisherigen Erkenntnissen geriet der Geschädigte kurz nach 19 Uhr in der Nähe der Waldstraße in ein Streitgespräch mit zwei oder drei unbekannten Männern. Laut Polizei eskalierte die Situation schnell und es kam zu Handgreiflichkeiten, wobei mindestens zwei der Angreifer so lange auf den 41-Jährigen einschlugen, bis dieser zu Boden ging. Anschließend traten die Täter noch auf das am Boden liegende Opfer ein, bevor sie in unbekannte Richtung flüchteten.

Der Geschädigte schleppte sich schließlich stark blutend zum Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz, wo sich zunächst die Beamten um den 41-Jährigen kümmerten, bevor ihn eine hinzugerufene Krankenwagenbesatzung schließlich in ein Krankenhaus brachte. Laut des Geschädigten müssten mehrere Zeugen die Auseinandersetzung mitbekommen haben, eine Beschreibung der Täter konnte jedoch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Die Polizei bittet nun Zeugen der Auseinandersetzung, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter (0721) 666-3311 in Verbindung zu setzen.