nach oben
29.10.2015

Schlägereien in Flüchtlingsunterkunft - Sechs Menschen festgenommen

Rottenburg am Neckar (dpa/lsw) - Gleich zweimal hat die Polizei in Rottenburg am Neckar (Kreis Tübingen) wegen prügelnder Afghanen und Syrer eingreifen müssen. Innerhalb weniger Stunden sei es zu zwei Schlägereien zwischen rund 55 Asylsuchenden gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Warum die Gruppen in der Landeserstaufnahmestelle aneinandergerieten, war zunächst unklar. Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma wurde durch einen Faustschlag leicht verletzt. Die Polizei war am Mittwochnachmittag zunächst mit sechs Streifenwagen angerückt, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Nur wenige Stunden später wurden die Beamten erneut alarmiert, weil mehrere afghanische Flüchtlinge die unbewaffneten Syrer mit Holzstöcken und Eisenstangen angriffen. Verletzt wurde niemand. Fünf Afghanen und ein Iraner kamen in Gewahrsam. Die Waffen wurden sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs und wegen gefährlicher Körperverletzung.

Leserkommentare (0)