nach oben
Mit den Aktivitäten der rockerähnlichen Gruppierung "Black Warriors MC Germany – Sektion Friedrichhafen" dürfte es in nächster Zeit wohl vorbei sein, dennn jetzt werden Mitgliederwegen diverser Verbrechen vor Gericht gestellt.
Mit den Aktivitäten der rockerähnlichen Gruppierung "Black Warriors MC Germany – Sektion Friedrichhafen" dürfte es in nächster Zeit wohl vorbei sein, dennn jetzt werden Mitgliederwegen diverser Verbrechen vor Gericht gestellt. © Symbolbild: dpa
18.07.2013

Schlag gegen Friedrichshafener "Black Warriors" - Rocker gestehen über 50 Straftaten

Die Polizei ist einer rockerähnlichen Gruppierung auf die Schliche gekommen, die 53 Straftaten begangen und einen Schaden von mehr als 170.000 Euro verursacht haben soll. Gegen die Vereinigung „Black Warriors MC Germany – Sektion Friedrichhafen“ sei, so Polizei und Staatsanwaltschaft, unter anderem wegen eines Tankstellenraubes, Bandendiebstahls, zahlreichen Einbrüchen und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt worden.

Die Taten wurden zwischen Sommer 2012 und Mai 2013 vor allem im Bodenseekreis, aber auch in den Kreisen Ravensburg und Konstanz sowie in Bayern begangen. Insgesamt wurden 21 Verdächtige überprüft, gegen sieben seien auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg Haftbefehle erlassen worden, hieß es bei den Beamten. Die Festnahmen erfolgten im April und Mai 2013. Als Hauptverdächtiger gelte derzeit ein 23-Jähriger aus dem Bodenseekreis. Die Beschuldigten hätten die Taten gestanden. dpa