nach oben
Wenig kooperativ war ein Schlüsseldienst-Mitarbeiter, der einer Frau zuerst aufschloss und sie dann wieder vor der verschlossener Tür stehen ließ, weil die Frau die Rechnung nicht in bar bezahlen konnte.
Wenig kooperativ war ein Schlüsseldienst-Mitarbeiter, der einer Frau zuerst aufschloss und sie dann wieder vor der verschlossener Tür stehen ließ, weil die Frau die Rechnung nicht in bar bezahlen konnte. © dpa
26.12.2011

Schlüsseldienst lässt Frau vor verschlossener Wohnung stehen

Bad Dürrheim. Die Einstimmung auf den Heiligen Abend hatte sich eine 60-jährige Bewohnerin eines Altenheims in Bad Dürrheim wohl anders vorgestellt. Sie hatte sich aus ihrer Wohnung ausgeschlossen. Immerhin gelang es ihr, einen Schlüsseldienst anzurufen. Doch der hatte anderes im Sinn, als Weihnachtsfreude zu bringen.

Dem herbeigerufenen Spezialisten gelang es tatsächlich, die Tür zu öffnen. Nachdem die Frau den Rechnungsbetrag in bar aber nicht sofort begleichen konnte, schloss der Mitarbeiter des Schlüsseldienstes kurzerhand die Wohnung vor der Nase der Frau wieder zu.

Erst nachdem die daraufhin verständigte Polizei einen anderen Schlüsseldienst beauftragt hatte, konnte die Frau schließlich in ihre Wohnung zurückkehren. Ob der erste Schlüsseldienst nun eine Rechnung schickt, ist noch nicht bekannt. dpa

Leserkommentare (0)