nach oben
© Grafik: dpa
21.12.2015

Schmid rechnet 2016 mit Fortsetzung des Konjunkturaufschwungs

Stuttgart. Baden-Württembergs Unternehmen können nicht klagen. Auch im nächsten Jahr soll es bergauf gehen. Die Flüchtlingskrise dürfte ihren Anteil am Konjunkturaufschwung haben.

Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) rechnet auch im kommenden Jahr mit einem Wirtschaftsaufschwung. Dafür sprächen das positive Konjunkturbild und die anhaltend gute Stimmung in den Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in Baden-Württemberg, sagte Schmid der Deutschen Presse-Agentur. Nachdem die Wirtschaft im ersten Halbjahr 2015 mit 3,1 Prozent ein bemerkenswert hohes Wachstum erzielt habe, habe sie sich in der zweiten Jahreshälfte «auf einem robusten Kurs» bewegt. Die Landesregierung hatte im Sommer noch mit einem Plus von 2,3 Prozent für das gesamte Jahr gerechnet. Am Montag (11.00 Uhr) zieht Schmid gemeinsam mit dem Statistischen Landesamt Bilanz. dpa