nach oben
Melanie Reinl posiert auf einem Empfang der Landesregierung in der Tracht des Kirchspiels St. Georgen im Schwarzwald mit der 3,5 Kilogramm schweren Brautkrone "Schäppel". Der Deutsche Trachtenverband hat der Tracht des Kirchspiels St. Georgen den Titel "Tracht des Jahres 2014" verliehen. © dpa
26.11.2014

Schwarzwälder Gewänder aus St. Georgen sind "Tracht des Jahres 2014"

Bis zu 6,5 Kilogramm schwer, verziert mit Glaskugeln, kleinen Spiegeln und mehreren Stoffrosen: Der sogenannte Schäppel ist die Kopfbedeckung zur «Tracht des Jahres 2014».

Bildergalerie: Schwarzwälder Gewänder aus St. Georgen sind Tracht des Jahres 2014

Der Minister für Ländlichen Raum, Alexander Bonde (Grüne), hat am Mittwoch Mitglieder des preisgekrönten Trachtenvereins St. Georgen im Schwarzwald in Stuttgart empfangen. Der europaweit einmalige Titel war im Mai auf dem Deutschen Trachtentag zum neunten Mal verliehen worden.

«Je globaler die Welt wird, umso wichtiger ist es, zu wissen, wo man herkommt», sagte Bonde und gratulierte dem Verein, der sich schon seit mehr als hundert Jahren für die Heimatpflege einsetzt. Die Herren- und Frauentrachten aus St. Georgen sind die Kleider, die von Bauernfamilien im dortigen Kirchspiel (Pfarrbezirk) und den umliegenden Gemeinden getragen wurden. Die ältesten Dokumente über die Trachten aus dem Schwarzwald stammen aus dem Jahr 1795.