nach oben
12.09.2017

Schweinekopf vor Asyl-Unterkunft

Gottmadingen. Unbekannte Täter haben auf dem Baugelände einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Gottmadingen (Kreis Konstanz) eine Holzlatte ins Erdreich gesteckt und darauf eine Schweinekopfhälfte aufgespießt. Dazu hinterließen die Täter ein Schriftstück, in dem sie Asylbewerber ablehnen.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Wochenende. Die Kriminalpolizei geht von einer fremdenfeindlichen Straftat aus.