nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © privat
13.07.2015

Schwer verletzt: Unbekannte stechen 34-jährigen Georgier nieder

In der Nacht auf Montag ist in Karlsruhe ein 34 Jahre alter Georgier von einer Gruppe angegriffen und schwer verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) in der Durlacher Allee. Nach den Feststellungen des Polizeireviers Karlsruhe-Oststadt war der Mann gegen 03.30 Uhr mit einer Stich- und diversen Schnittverletzungen sowie Hämatomen von unbekannten Personen zum Haupteingang der LEA gebracht worden.

Ein hinzugerufenes Rettungsteam lieferte den Verletzten umgehend in ein Krankenhaus ein. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Aufgrund seiner schlechten gesundheitlichen Verfassung und Sprachhindernissen war bislang nur in Erfahrung zu bringen, dass der 34-Jährige wohl in der näheren Umgebung der Asylunterkunft von einer Personengruppe angegriffen worden sei und man ihm dabei die Verletzungen zugefügt habe. Weder ein genauer Tatablauf noch der Tatort sind bekannt. Das Polizeirevier Karlsruhe-Oststadt ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Zeugenmeldungen unter (0721) - 666-321.