nach oben
16.08.2013

Schwer verletzte Katze - Tierquälerei?

Oberstenfeld. In erbarmungswürdigem Zustand kehrte eine Katze am Samstagmorgen von ihrem nächtlichen Streifzug in Oberstenfeld zurück zu ihrem Frauchen. Das Tier hatte ein von Benzin durchnässtes Fell, Verbrennungen und ausgeschlagene Zähne.

Im Beckenbereich wies sie eine verbrannte Stelle von etwa sechs Zentimetern Größe auf. Zudem waren die Schnurrhaare auf einer Seite abgesengt, die Krallen vollständig abgewetzt und sie hatte mehrere ausgeschlagene Zähne. Die Besitzerin brachte ihre Katze in eine Tierklinik, wo sie zunächst behandelt wurde.

Die Ermittlungen zur Herkunft der Verletzungen dauern an. Bislang konnte nicht geklärt werden, ob das Tier sich aus einer Gefahrensituation befreite und sich dabei verletzte oder ihm die Verletzungen beigebracht wurden. Die Polizei sucht nun Zeugen.