nach oben
12.08.2012

Schwimmerin verheddert sich in Fischernetz und ertrinkt

Überlingen (dpa/lsw) - Eine 66-jährige Frau ist beim Baden im Bodensee in ein Fischernetz geraten und ertrunken. Sie sei am Samstagmorgen nicht weit vom Kurgarten in Überlingen (Bodenseekreis) ins Wasser gegangen und in den See hinausgeschwommen, teilte die Polizei mit.

Etwa 35 Meter vom Ufer entfernt blieb die Frau dann an dem Fischernetz hängen. Möglicherweise sei sie in Panik geraten, doch die genauen Umstände des Unglücks seien noch unklar. Ein anderer Badegast habe die leblose Frau ans Ufer gebracht. Dort konnten die alarmierten Rettungskräfte aber nur noch ihren Tod feststellen. Die Wasserschutzpolizei übernahm die Ermittlungen. Mit ersten Ergebnissen sei aber erst im Laufe der Woche zu rechnen.