nach oben
09.01.2014

Sechsstelliger Schaden durch Feuer in Tiefgarage

Rheinstetten. Einen Sachschaden von wohl mehreren hunderttausend Euro hat in der Nacht zum Donnerstag ein Brand in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses im Forchheimer Hatzelheckweg angerichtet. Personen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden; allerdings musste ein eingesetzter Feuerwehrmann wegen Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden.

Ein Zeuge war gegen Mitternacht durch einen lauten Knall aufmerksam geworden und hatte bei der Nachschau festgestellt, dass aus der Tür zur Tiefgarage Flammen schlugen. Beim Eintreffen der von dem Mann umgehend alarmierten Feuerwehr standen drei in der Garage abgestellte Fahrzeuge im Vollbrand. Bis zum Ende der bis gegen 01.45 Uhr währenden Löscharbeiten wurden außerdem zwei völlig ausgebrannte Motorräder festgestellt.

Zudem waren mindestens neun weitere Fahrzeuge wie auch die Decke der Garage durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden. Ob auch durch ins Treppenhaus gezogenen Rauch ein Schaden entstanden ist, sollen die weiteren Feststellungen klären. Da Brandstiftung nicht auszuschließen ist, hat noch in der Nacht die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen.

Dabei überprüfen die Beamten auch mögliche Zusammenhänge mit einem Feuer über die zurückliegenden Weihnachtstage, bei dem in der betroffenen Tiefgarage ein Reifenstapel offenbar vorsätzlich in Brand gesetzt worden war.