nach oben
Nachdem sie gegen eine Tanksäule geprallt war, setzte eine betrunkene alte Dame einfach den Tankvorgang fort – bis sie schließlich von der Polizei in ärztliche Obhut gegeben wurde.
Nachdem sie gegen eine Tanksäule geprallt war, setzte eine betrunkene alte Dame einfach den Tankvorgang fort – bis sie schließlich von der Polizei in ärztliche Obhut gegeben wurde. © Symbolbild dpa
28.10.2016

Seniorin prallt mit über zwei Promille gegen Tanksäule – und tankt unbeirrt weiter

Karlsruhe. Eine 71 Jahre alte Karlsruherin wird für die nächste Zeit auf das aktive Autofahren verzichten müssen. Die Seniorin war am Donnerstagnachmittag an einer Tankstelle vorgefahren und beim Stopp gegen eine Tanksäule geprallt.

Neben ihrem Auto hat lediglich ein Kunststoffmülleimer Schaden genommen, berichtet die Polizei. Da die Rentnerin aber unbeirrt den Tankvorgang aufnahm, verständigten gleich mehrere Zeugen eine gerade vorbeikommende Funkstreife des Polizeireviers Ettlingen.

Nicht nur, dass die Beamten bei der 71-Jährigen starken Alkoholgeruch wahrnahmen. Auf ihre Papiere angesprochen, fiel sie plötzlich rücklings zu Boden und musste in der Folge gestützt werden. Ein Alkoholtest ergab bei der Frau einen Wert von 2,24 Promille. Anschließend wurde die Frau in ärztliche Obhut gegeben.