nach oben
Für Sie streamt PZ-news live von der Pressekonferenz von "Das Fest".
Für Sie streamt PZ-news live von der Pressekonferenz von "Das Fest". © Dominik Türschmann
Alles steht parat: PZ-news streamt live von der "Das Fest"-Pressekonferenz.
Alles steht parat: PZ-news streamt live von der "Das Fest"-Pressekonferenz. © Türschmann
Gute Stimmung ist beim "Fest" in Karlsruhe vorprogrammiert.
Gute Stimmung ist beim "Fest" in Karlsruhe vorprogrammiert. © dpa
21.06.2017

Sido wird der Top-Act bei "Das Fest" in Karlsruhe

Die Spannung war groß, denn es fehlte noch ein Headliner im Programm bei „Das Fest 2017“. Bekanntgegeben wurde der fehlende Name im Line-up zusammen mit dem restlichen Programm von Kultur-, Feld- und DJ-Bühne am Mittwoch - der Top-Act ist Sido. 

Diese Mukke, dieser Beat. Das ist Hiphop, Masafaka. Das ist Sido, wenn am DAS FEST-Samstag (22.7.) die Bässe über den Mount Klotz wummern. Der Rapper kommt aus seinem Berliner Block und füllt den letzten noch freien Hauptact-Slot auf der Hauptbühne von Süddeutschlands größtem Familienfestival in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage. Das gaben die DAS FEST-Macher bei einer Pressekonferenz beim DAS FEST-Partner Contargo im Karlsruher Rheinhafen bekannt.

„Auf Platz 2 ist Sido mit seinem Album im November neu in die Charts eingestiegen, seine Konzerte sind ausverkauft und ich freue mich sehr, dass unserem Booker dieser Coup gelungen ist“, so Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden KARLSRUHE EVENT GmbH. Aber auch bei Jennifer Rostock und Feine Sahne Fischfilet zeigten die Organisatoren ein tolles Händchen. „Beide Bands gehören in diesem Sommer zu den angesagtesten Festivalbands und werden unseren ‚Hügel’ ordentlich einheizen“, so Sven Varsek, Projektleiter von DAS FEST Karlsruhe.

PZ-news zeigt die Pressekonferenz im Video

„Das Fest“ findet vom 21. bis zum 23. Juli 2017 auf der Günter-Klotz-Anlage in Karlsruhe statt.

Hier das komplette Programm in der Übersicht (Quelle: Das Fest/Facebook):

Neben dem bereits veröffentlichtem FEST-Opener Donots und dem Haupt-Act Sportfreunde Stiller wird Jennifer Wiest, die mit ihrer Band Jennifer Rostock kein Blatt vor den Mund nimmt, am FEST-Freitag (21.7.) die Klotze rocken. Ausklingen wird der erste FEST-Tag dann mit der Techno-Marching Band Meute. Bei hoffentlich blauem Himmel macht dann Himmelblau mit ihrem treibenden, energetischen Alternative-Rock am Samstag (22.7.) den FEST-Auftakt auf der Hauptbühne. Als Gewinner des new.band.festivals 2016 kommt dann Reaching 62 F auf die Bühne. Nächster Act ist dann Drangsal, der aus Herxheim stammend gerade die NewWave- PostPunk-Szene aufmischt. Der Ruf eine „personifizierte Party-Maschine“ zu sein, hallt den Zebraheads voraus.

Feine Sahne Fischfilet, die um 19.10 Uhr dann vor Sido dem Hügel ordentlich einheizen werden, wird nachgesagt, eine der originellsten Punk-Bands in Deutschland zu sein. Den Bogen zu den Heimattagen Baden-Württemberg, deren Gastgeber 2017 Karlsruhe ist, spannt dann Äl Jawala im Samstagabend-NightClub.

Traditionell startet DAS FEST am Sonntag (23.7.) mit dem Klassik-Vormittag. Die Badische Staatskapelle spielt mitreißende und unterhaltsame Musik aus Balletten, Filmmusiken und Musicals. Jazzig wird es dann am Nachmittag: in Kooperation mit dem Jazzclub Karlsruhe spielt Thomas Siffling Flow, bevor Musik von Lotte über den Mount Klotz schallt. Jack Savoretti, der ursprünglich für 17.45 Uhr am Sonntag geplant war, musste seinen Auftritt aus persönlichen Gründen leider kurzfristig absagen. Bei DAS FEST ist man zuversichtlich, dass ein gleichwertiger Ersatz gefunden werden kann, der vor im Rahmen der Heimattage auftretenden LaBrassBanda den Hügel rockt. Schlussakt und weiteres Highlight wird dann am Sonntagabend der Auftritt von Amy Macdonald sein.

Tickets für die Hauptbühne gibt es keine mehr. Nur für das Klassikkonzert am Sonntagvormittag (gültig bis 13 Uhr) wird es noch circa 1.500 Tickets direkt am Sonntagmorgen an der Europahalle geben. „Auch neben der Hauptbühne hat DAS FEST viel zu bieten“, erläutert Projektleiter Sven Varsek. „Immerhin gut 70 Prozent des Programms sind kostenfrei zu erleben. Auf vier weiteren Bühnen konnten wir ein kulturelles Programm zusammenstellen, das von Performances für Kids, über europäisch geförderten Musiknachwuchs bis hin zu weltbekannten DJs alles hat.“ Zudem wird das SWR3-Festivalradio am Samstag und Sonntag live vom DAS FEST-Geschehen berichten. Das gesamte Programm aller fünf Bühnen von DAS FEST 2017 findet sich in einem Booklet auf gut 140 Seiten wieder, das ab sofort erhältlich ist.

„Lasst eure Rücksäcke zuhause“, ist der klare Appell von Markus Wiersch, Projektleiter Sicherheit bei DAS FEST, an die DAS FEST-Gänger. Gerade beim Einlass werden die Sicherheitskontrollen deutlich intensiviert und so kann es zu längeren Wartezeiten kommen, wenn jeder einzelne Rucksack durchsucht werden muss. „Bringt wirklich nur das Nötigste mit. Das sollte dann auch alles in einen Turnbeutel passen“, so Wiersch weiter.

Damit wird übrigens auch mitgeholfen, die Wartezeiten beim Einlass zu verkürzen. Weitere Informationen zur Sicherheit und zu dem, was auf DAS FEST mitgebracht werden darf und welche Gegenstände verboten sind, gibt es auf der Webseite www.dasfest.de.

Feldbühne

Im Laufe der Jahre hat sich die Feldbühne zu einer FEST-Location gemausert, auf der sich tolle Acts finden lassen. Zudem ist die Feldbühne eine Plattform für die Förderung des europäischen Musiknachwuchses. Im Rahmen des European Talent Exchange Programm (ETEP) treten hier am Samstag, 22. Juli, 18:30 Uhr Mother’s Cake auf, die bereits jetzt als „Österreichs dreckigste Rockband“ tituliert werden.

Ebenfalls über ETEP findet Me + Marie auf die Feldbühne, ein außergewöhnliches Blues-Rock-Duo voll Superpower und hypnotischer Ausstrahlung eine Plattform.

Kulturbühne

Aktionen für die ganze Familie gibt es auf der und rund um die Kulturbühne im Kinder- und Kulturbereich in der Nähe des Anna-Walch-Hauses, ein vielfältiges Programm aus den Sparten Varieté, Tanz, Theater, Comedy und Zirkusentertainment. Dieses verspricht abwechslungsreiche Unterhaltung – auch für Kids. Dazu gibt es im Kulturbereich auch jede Menge zu erleben, so auch die Walking-Acts entlang des Karl-Wolf-Wegs: In einem faszinierenden Schauspiel namens Stone Age rocks erwachen Steine zum Leben. Zwei gewaltige Felsformationen bewegen sich wie mächtige Riesen und nehmen in einer surrealen Szenerie Kontakt mit der menschlichen Welt auf.

DJ-Bühne

Feinste DJ-Performances aus der Region gibt es auf dem Grund des abgelassenen Modellbootsees. Dort ist die DJ-Bühne, vor der sich die Besucher von Beats treiben lassen und die zumeist kraftvolle Rhythmik tänzerisch interpretieren.


Den Auftakt machen am Freitag die OstWestBrothers, die sich ihren Platz an den Mischpulten beim Mashody-Contest 2016 erobert haben. Am Sonntag legt dann - präsentiert von DASDING - mit Marcus Worgull einer der weltweit bekanntesten deutschen House-Acts bei DAS FEST auf.

Sportpark

Im Sparda-Sportpark rund um die Europahalle suchen beim FEST CUP die Skater ihre Besten. 2017 ist auch die große Halfpipe zurück. Beim Vert Skateboard Contest werden die Skater aus ganz Europa mit ihren spektakulären Sprüngen für offene Münder bei den staunenden Besuchern sorgen. Auf dem Streetball Court geht es ebenfalls zur Sache. Zum dritten Mal sind die KIT SC GEQUOS, die Basketballer am KIT, im Sportpark an der Europahalle mit dabei und versprechen Sommer, Sonne und Basketball bei DAS FEST. Seit 2008 ist die Kinderturnstiftung Baden-Württemberg mit der mobilen Kinderturn-Welt im ganzen Land unterwegs und besucht dabei Schulen, Kindergärten oder Vereine. 2017 kommt sie zum zweiten Mal in den Sportpark von DAS FEST.

Kreativdorf beim Aktivspielplatz

Mit einem bunten Querschnitt durch das Kunsthandwerk sowie dem Charme der Lage beim Aktivspielplatz hat sich das Kreativdorf als FEST-Bestandteil etabliert. Von Hüten aus recycelten Kaffeesäcken bis zu Taschen aus Fahrradschlauch und Schmuck unterschiedlichster Materialien, bietet das Kreativdorf attraktive Objekte für jeden Geschmack. Gefertigt und designt werden die Werke von Kunsthandwerkern, kleinen Modelabeln und Karlsruher Künstlern.

Infomeile und Mobi-Rummelplatz

Auf der Infomeile, die vom Stadtjugendausschuss e.V. organisiert wird, präsentieren sich am Samstag und Sonntag Jugendverbände und andere in Karlsruhe aktive gemeinnützige Vereine und Organisationen. So schneiden beispielsweise wieder Karlsruher Friseure zu Gunsten der AIDS-Hilfe Haare. Spiel und Spaß für Kids gibt es unter anderem bei den Jugendverbänden wie der NaturFreundeJugend, der Solidaritätsjugend oder dem Kreisjugendwerk der AWO. Die Infostände präsentieren sich in zwei Abschnitten entlang des Karl-Wolf-Wegs und der Wilhelm-Baur-Straße.

Ebenfalls vom Stadtjugendausschuss organisiert gibt es den Mobi-Rummelplatz. Der Erlebnisbereich für alle großen und kleinen Kinder lädt am FEST-Wochenende wie gewohnt ein, sich auf dem Platz zu tummeln und besondere Spielwelten auszuprobieren. In den verschiedenen Bereichen können die Kinder wieder experimentieren, bauen, konstruieren und staunen.

Entenrennen

Seit 2007 ist das Entenrennen ein fester Bestandteil von DAS FEST. Tausende von Plastikenten stürzen sich am Sonntag, 23. Juli, um 13 Uhr in die Alb, um ihre Losnummer als erstes ins Ziel zu tragen und zum Hauptgewinn zu verhelfen. Der Verkauf der Lose für das Entenrennen Karlsruhe läuft bereits. Veranstaltet wird das Entenrennen vom Verein der Freunde des Round Table 46 e.V. Der Erlös kommt Kindern und Jugendlichen in Karlsruhe zu Gute.

Vor-FEST

Bereits ab dem 14. Juli verbreitet das Vor-FEST Vorfreude auf DAS FEST und bringt die Günther-Klotz Anlage in Festivalstimmung. Auf der Cafébühne spielen jeden Abend regionale Musikgrößen. Neben der bereits etablierten Hoepfner Summer Night am Samstag, 15. Juli, mit Moritz & The Horny Horns sowie dem Steve Cherry Ensemble und dem dm-Tag zum Abschluss des Vor-FESTs am 20. Juli, mit The Les Clöchards sowie Bukahara, wird es 2017 auch einen SWR3-Tag geben. Am Montag, 17. Juli, spielen unter der Flagge des Radiosenders Squezze The Monkeys und die SWR3-Band.

India Summer Days

Parallel zum Vor-FEST finden erstmals die India Summer Days in der Günther-Klotz-Anlage statt. Unter dem Motto „Baden-Württemberg trifft Maharashtra“ präsentiert sich am 15. und 16. Juli 2017 ein Stück Indien. Besucher erleben dabei die große Vielfalt der indischen Kultur und Tradition auf authentische Art und Weise. Es ist ein Besuch des „wirklichen Indiens“ – mitten in Karlsruhe. Den Besucher erwartet hier ein wahres Fest – mit Konzerten, Shows, Workshops, Tanz, Musik, Filmen, Yoga, Informationen, Farben, Basar, Gerüchen und vielen beeindruckenden Erlebnissen. Eintauchen ist hier angesagt.