nach oben
Ein Anwohner rief die Polizei an, weil Kirchenglocken in Ulm nicht mehr aufhören wollten zu läuten.
Ein Anwohner rief die Polizei an, weil Kirchenglocken in Ulm nicht mehr aufhören wollten zu läuten. © Symbolbild: dpa
16.09.2013

Skurrile Ruhestörung: Kirchenglocken läuten fast eine Stunde durch

Ulm. Nicht laute Musik oder rasenmähende Nachbarn haben am Samstagabend Anwohner in Ulm um den Verstand gebracht. Ein von ohrenbetäubendem Lärm genervter Mann teilte der Polizei um 19.45 Uhr mit, dass die Kirchenglocken am Eselsberg nun seit 45 Minuten nicht mehr aufhören wollen, zu schlagen.

Wohl aufgrund eine technischen Defekts hatten die Glocken nicht aufgehört zu läuten. Am Ende half nur, den Glocken den Strom abzubinden, wodurch das Geläut beendet werden konnte.