nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
25.10.2017

Spektakuläre Verfolgungsjagd mit Tempo 250 auf der A5

Mannheim. Drei Tankstellen-Räuber sind bei einer rasanten Verfolgungsjagd auf einer Autobahn der Polizei entkommen. Mit rund 250 Stundenkilometern flüchteten die maskierten Männer am frühen Mittwochmorgen über die A5 von Mannheim nach Frankfurt. Dort schüttelten sie den Streifenwagen ab.

Die Polizei fand lediglich das Auto, das die Männer bei ihrer Flucht verwendet hatten. Von den Räubern fehlte zunächst jede Spur.

Nach Angaben der Ermittler hatten die Männer die Eingangstür einer Mannheimer Tankstelle mit einem Gullydeckel eingeworfen. Sie zwangen die Mitarbeiterin, den Büroraum aufzuschließen, entwendeten Bargeld in unbekannter Höhe und Zigaretten. Anschließend rasten sie nach Hessen.

Die alarmierte Polizei erkannte den Wagen mitsamt Insassen am Autobahnkreuz Darmstadt und nahm die Verfolgung auf. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, war mindestens eine Person in dem Auto maskiert. In der Nähe des Frankfurter Stadtteils Sossenheim verließen die Räuber die Autobahn. Danach verlor sich ihre Spur.