nach oben
Spionageprozess in Stuttgart. Foto: dpa
Spionageprozess in Stuttgart © dpa
02.07.2013

Spionage-Ehepaar zu mehreren Jahren Haft verurteilt

Stuttgart (dpa/lsw) - Ein russisches Agentenehepaar muss für mehrere Jahre hinter Gitter. Wegen «geheimdienstlicher Agententätigkeit» verurteilte das Oberlandesgericht Stuttgart den Hauptangeklagten am Dienstag zu sechseinhalb Jahren und seine Frau zu fünfeinhalb Jahren Haft.

Beide haben österreichische Pässe, die sie als Heidrun und Andreas Anschlag ausweisen. Ihre wahren Identitäten kennt selbst das Gericht nicht. Nach Überzeugung des Strafsenats hatten sie hinter der Fassade einer biederen Familie mehrere hundert politische und militärpolitische Dokumente zu EU und Nato an den russischen Geheimdienst SWR geliefert. Die Papiere stammten von einem Maulwurf aus dem niederländischen Außenministerium.