nach oben
Sebastian Kienle.
21.12.2014

«Sportler des Jahres» werden gekürt: Knittlinger Kienle mit Chancen

Baden-Baden. Zum 68. Mal werden am Sonntag (22.00 Uhr/ZDF) in Baden-Baden die «Sportler des Jahres» geehrt. Vor rund 700 Gästen im Bénazetsaal des Kurhauses werden die Nachfolger von Speerwurf-Weltmeisterin Christina Obergföll, Diskus-Star Robert Harting und der Fußballer des FC Bayern München gekürt.

Bei den Frauen gelten die bereits zurückgetretene Alpin-Ikone Maria Höfl-Riesch und Rodel-Doppelolympiasiegerin Natalie Geisenberger als Favoritinnen. Bei den Männern werden dem Knittlinger Ironman-Gewinner Sebastian Kienle, dem Rodler Felix Loch, der in Sotschi ebenfalls zweimal Gold holte, und dem Nordischen Kombinierer Eric Frenzel Chancen eingeräumt. Topfavorit in der Kategorie «Mannschaft» sind die Fußball-Weltmeister von Joachim Löw.

Neben dem IOC-Präsidenten Thomas Bach und dem Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, sollen auch alle Olympiasieger der Winterspiele von Sotschi nach Baden-Baden kommen. Abgestimmt haben im Vorfeld etwa 1200 Sportjournalisten.