nach oben
Knapp vier Monate nach dem Verschwinden der 13 Jahre alten Maria aus Freiburg hat die Polizei eine erste Spur. Die Ermittler fanden heraus, dass sich Maria und ihr 53 Jahre alter Begleiter, den sie im Internet kennengelernt hat, im Juli in Polen aufhielten.
Knapp vier Monate nach dem Verschwinden der 13 Jahre alten Maria aus Freiburg hat die Polizei eine erste Spur. Die Ermittler fanden heraus, dass sich Maria und ihr 53 Jahre alter Begleiter, den sie im Internet kennengelernt hat, im Juli in Polen aufhielten. © dpa
26.08.2013

Spur des verschwundenen Freiburger Mädchens führt nach Polen

Freiburg (dpa/lsw) - Knapp vier Monate nach dem Verschwinden der 13 Jahre alten Maria aus Freiburg hat die Polizei eine erste Spur. Die Ermittler fanden heraus, dass sich Maria und ihr 53 Jahre alter Begleiter, den sie im Internet kennengelernt hat, im Juli in Polen aufhielten.

Im Raum Gorlice fanden sie das Auto des Mannes mit gestohlenen Kennzeichen sowie seinen weißen Schäferhund, teilte die Polizei am Montag mit. Anwohner bestätigten, das Paar gesehen zu haben, das offensichtlich auf Wandertour war. Das Mädchen war am 4. Mai mit ihrer Internetbekanntschaft abgehauen und hat sich bisher trotz intensiver Bitten von Eltern und Freunden nicht gemeldet.