nach oben
© Symbolbild: dpa
04.12.2016

Stoppschild missachtet: Sieben Verletzte, stundenlang B312 gesperrt

Riedlingen. Sieben Menschen sind bei der Kollision zweier Autos in Riedlingen im Kreis Biberach verletzt worden. Ein 27-Jähriger hatte am Samstag um 14.30 Uhr ein Stoppschild ignoriert und war mit seinem Auto ungebremst in die B312 eingebogen.

Eine zweite Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung nicht mehr verhindern. Der Wagen des Unfallverursachers wurde in ein Feld geschleudert. In beiden Autos verletzten sich insgesamt sieben Menschen. Sie wurden in Kliniken gebracht. Über die Schwere ihrer Verletzungen war zunächst nichts bekannt. Die B312 war nach dem Unfall am Samstag stundenlang komplett gesperrt.