nach oben
Foto: Symbolbild
Kinderpornos © dpa
02.12.2014

Strafbefehl gegen Pfarrer wegen Besitzes von Kinderpornos

Weil ein Pfarrer im Besitz von Kinderpornos war, hat das Amtsgericht Ellwangen gegen ihn einen Strafbefehl mit Geldstrafe erlassen. Der ehemalige katholische Pfarrer aus Lauchheim (Ostalbkreis) muss, sofern er den Strafbefehl akzeptiert, einen mittleren vierstelligen Betrag zahlen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Auf dem Computer des 40-jährigen Mannes waren bei einer Durchsuchung im April zahlreiche Bilder und Videos gefunden worden, die auch sexuelle Handlungen an Kindern unter 14 Jahren zeigten. Der Geistliche hatte im Laufe der Ermittlungen eingeräumt, die Daten über das Internet bestellt und später angesehen zu haben. Kurz nach Bekanntwerden der Vorwürfe war der Pfarrer vom Dienst suspendiert worden.