nach oben
© Symbolbild: Türschmann
06.08.2015

Streit in Wohnung eskaliert: 28-Jähriger erleidet Messerstich in linke Brust

Karlsruhe. Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste am frühen Donnerstagmorgen ein 28-Jähriger in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Vorausgegangen waren Streitigkeiten zwischen dem Opfer und einem 26-Jährigen in dessen Wohnung in Karlsruhe. Während des Streites stach der 26-Jährige seinem Kontrahenten unvermittelt ein Messer in die linke Brust.

Der Schwerverletzte konnte, vom Täter verfolgt, noch auf die Straße flüchten. Dort ließ der Aggressor von seinem Opfer ab. Anwohner kümmerten sich um den Verletzten und verständigten Rettungskräfte und die Polizei. Der 26-Jährige konnte um 3.30 Uhr in seiner Wohnung widerstandslos festgenommen werden. Er wurde am Donnerstagvormittag wegen seiner angegriffenen psychischen Verfassung einem Facharzt vorgeführt. Von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird beim Amtsgericht Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen versuchten Totschlags gestellt.