nach oben
© Symbolbild PZ
11.07.2016

Streit um Foto: Mann sprüht Jugendlichem Tierabwehrspray ins Gesicht

Leonberg. Nachdem ein 17-Jähriger am Sonntagabend mit seinem Fahrrad unerlaubt den Bahnsteig des Leonberger Bahnhofs entlang gefahren war, hatte ein 58-Jähriger Fotos von ihm gemacht – daraufhin nahm der Jugendliche die Verfolgung auf. In einem Café kam es schließlich zur folgenschweren Auseinandersetzung, bei der der 58-Jährige dem 17-Jährigen ein Tierabwehrspray ins Gesicht sprühte. Bei dem Vorfall wurde nicht nur der Jugendliche, sondern auch noch weitere Personen im Café verletzt.

Der 58-Jährige hatte den Plan, das unerlaubte Befahren des Bahnsteigs mit Fotos zu dokumentieren, um sie dem Ordnungsamt zu übergeben. Da der 17-Jährige damit nicht einverstanden war, wollte er ihn zur Rede stellen. Der 58-Jährige entfernte sich jedoch vom Bahnsteig und ging in ein nahegelegenes Café, wohin ihm der Jugendliche folgte. Dort sprühte der 58-Jährige seinem Kontrahenten aus nächster Nähe ein Tierabwehrspray ins Gesicht.

Der Jugendliche wurde dadurch verletzt und musste vom Rettungsdienst vor Ort behandelt werden. Mehrere Gäste, die sich in dem Cafe aufhielten, wurden durch den Angriff ebenfalls leicht verletzt.

Leserkommentare (0)