nach oben
18.06.2011

Stuttgart 21: Stresstest-Ergebnisse erst spät fertig

STUTTGART. Die Bahn sieht sich nicht in der Lage, den Projektpartnern die Ergebnisse des Stresstests vor dem 11. Juli zu liefern. Wie Projektsprecher Wolfgang Dietrich mitteilte, kann die Bahn eine frühere Bekanntgabe nicht beeinflussen, da der Stresstest vom Schweizer Verkehrsplanungsunternehmen SMA durchgeführt werde. SMA habe den 11. Juli als frühest möglichen Abgabetermin benannt, und dieser sei im Lenkungskreis auch von der neuen grün-roten Landesregierung akzeptiert worden.

«Wenn SMA früher fertig wird, dann okay», sagte Dietrich. Stuttgart-21-Schlichter Heiner Geißler hatte gegenüber der Nachrichtenagentur dpa bemängelt, dass die Bahn den Projektpartnern die Ergebnisse vorab erst am 11. Juli präsentieren will. «Die Bahn muss schauen, dass die betroffenen Seiten rechtzeitig informiert werden. Die Beteiligten müssen ausreichend Zeit bekommen, zwei Tage sind zu wenig». Geißler wird die öffentliche Ergebnis-Präsentation am 14. Juli im Stuttgarter Rathaus moderieren. dpa

Leserkommentare (0)