nach oben
Stuttgart 21-Demonstranten bestreiten Gewalt gegen Polizisten
Stuttgart 21-Demonstranten bestreiten Gewalt gegen Polizisten © dpa
21.06.2011

Stuttgart 21-Demonstranten bestreiten Gewalt gegen Polizisten

STUTTGART.Bei der Erstürmung der Stuttgart-21-Baustelle hat es nach Darstellung der «Parkschützer» keine Gewalt gegen Polizisten gegeben.

STUTTGART.Bei der Erstürmung der Stuttgart-21-Baustelle hat es nach Darstellung der «Parkschützer» keine Gewalt gegen Polizisten gegeben. «Die Polizei fantasiert, dramatisiert und kriminalisiert, um einen Keil in den Widerstand zu treiben», sagte der Sprecher der Aktivistengruppe, Matthias von Herrmann, am Dienstag in Stuttgart der Nachrichtenagentur dpa. Laut Polizei war eine Streife in Zivil nach ihrer Enttarnung schwer verletzt worden. Dies wies von Herrmann zurück. Der Beamte sei von Demonstranten aus der Menge geführt worden - unverletzt. Von einer feindseligen Stimmung gegen die Beamten könne keine Rede sein.

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann rief am Dienstag erneut zu Besonnenheit auf. «Eine Stärke des Protests war, dass er konsequent gewaltfrei war», sagte Hermann auf SWR1. Die Bahn habe mit dem Weiterbau allerdings auch Ratschläge missachtet, bis zum Stresstest im Juli keine weiteren Fakten zu schaffen. Aber auch die Fortsetzung der Bauarbeiten könne Gewalt nicht rechtfertigen, sagte der Minister.dpa

Leserkommentare (0)