nach oben
28.10.2015

Stuttgart bekommt erste langfristige Erstaufnahmeeinrichtung

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Landeshauptstadt Stuttgart bekommt ihre erste langfristige Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Das Land werde eine ehemalige Logistikhalle der Deutschen Post mit 11 000 Quadratmetern für fünf Jahre mieten, teilten Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) und der Amtsleiter des Integrationsministeriums, Wolf-Dietrich Hammann, in Stuttgart mit.

Dort sollen zunächst rund 1000 Flüchtlinge untergebracht werden. Das Land betreibt derzeit etwa drei Dutzend Erstaufnahmeeinrichtungen. In Stuttgart leben 5400 Flüchtlinge. Im November und Dezember werden jeweils 1200 Schutzsuchende zusätzlich erwartet.