nach oben
Die Flugbegleiter der Lufthansa wollen an diesem Freitag ihre Streiks beginnen. Die genaue Uhrzeit des Streiks und die betroffenen Flughäfen würden erst sechs Stunden vorher bekanntgegeben. Foto: dpa
Die Flugbegleiter der Lufthansa wollen an diesem Freitag ihre Streiks beginnen. Die genaue Uhrzeit des Streiks und die betroffenen Flughäfen würden erst sechs Stunden vorher bekanntgegeben. Foto: dpa © dpa
30.08.2012

Stuttgarter Flughafen bietet Alternativen bei Flugausfällen

Stuttgart. Reisende am Stuttgarter Flughafen werden voraussichtlich glimpflich davon kommen, falls die Flugbegleiter der Lufthansa streiken. «Die Lufthansa bedient fünf Strecken von Stuttgart aus, und die werden fast alle auch von Konkurrenz- oder Tochterunternehmen abgedeckt», sagte ein Flughafensprecher am Donnerstag.

Lediglich bei einigen Flügen nach Frankfurt müssten Reisende auf die Bahn umsteigen. Nach Angaben des Sprechers habe Lufthansa den Fluggästen bei Ausfällen die Umbuchung ihrer Flüge auf Tochterunternehmen in Aussicht gestellt. Ausführliche Informationen dazu will der Flughafen auf seiner Internetseite bereitstellen.

Die Flugbegleiter der Lufthansa wollen an diesem Freitag ihre Streiks beginnen. Das bestätigte der Vorsitzende der Gewerkschaft UFO, Nicoley Baublies, am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Die genaue Uhrzeit des Streiks und die betroffenen Flughäfen würden erst sechs Stunden vorher bekanntgegeben. Sonst sei die Lufthansa in der Lage, dort während des Streiks mehr Personal einzusetzen, erklärte Baublies. «Ob das ein, zwei oder drei Stationen sind, können wir auch noch nicht sagen.»