nach oben
Stuttgarter Kickers trauern um "Blacky".
Stuttgarter Kickers trauern um "Blacky" © Screenshot - Facebook
11.09.2014

Stuttgarter Kickers trauern um "Blacky", den Dichter ihrer Vereinshymne - mit Video

Ganz Deutschland spricht heute über Joachim „Blacky“ Fuchsberger. Viele Promis haben über Facebook, Twitter oder Fernsehen ihre Anteilnahme ausgesprochen und sein Lebenswerk als Entertainer und Schauspieler gewürdigt.

Auch die Stuttgarter Kickers sind über den Tod des 87-Jährigen bestürzt. Für sie schrieb der gebürtige Stuttgarter die Vereinshymne. Bei den Fans der Blauen genießen Joachim Fuchsberger und das Lied, das bei jedem Spiel durch das Stadion schallt, großen Kultstatus. Erwin Lehn, Chef des gleichnamigen Tanzorchesters und langjähriger Freund des Verstorbenen, komponierte den Song. Beide wurden 2011 von den Stuttgarter Kickers als Ehrenmitglieder in den Verein aufgenommen.

„Seine Familie und Freunde haben unser tiefstes Mitgefühl. Wir werden Ihn stets in guter Erinnerung behalten“, sagt der Kickers-Präsident Rainer Lorz.

Die Vereinshymne der Stuttgarter Kickers:

Blau und weiß sind unsere Farben,

Wo die Kickers überall

Diese Tradition erwarben,

Denn sie bleiben stets am Ball.

Heja, heja Kickers vor,

Heja Kickers noch ein Tor

Heja, heja Kickers vor,

Heja Kickers noch ein Tor.

Wenn wir auch nicht immer siegen,

Unsre Fans sind unsre Kraft

Denn die Kickers klein zu kriegen,

Das hat noch keiner geschaft.

Heja, heja Kickers vor,

Heja Kickers noch ein Tor

Heja, heja Kickers vor,

Heja Kickers noch ein Tor.

Wenn die Kickers auf dem Rasen

Hier daheim und anderswo,

Wie ein Mann zum Angriff blasen,

Dann ihr Leute klingt das so.

Heja, heja Kickers vor,

Heja Kickers noch ein Tor

Heja, heja Kickers vor,

Heja Kickers noch ein Tor.

Siegen kann man nicht befehlen

Aber spielen kann man gut

Und ein Ruf aus tausend Kehlen

Macht der Kickers-Mannschaft Mut

Heja, heja Kickers vor,

Heja Kickers noch ein Tor

Heja, heja Kickers vor,

Heja Kickers noch ein Tor.