nach oben
Durch den Einsatz eines Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera konnte ein orientierungsloser und verletzter Mann in Besigheim gefunden werden.
Durch den Einsatz eines Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera konnte ein orientierungsloser und verletzter Mann in Besigheim gefunden werden. © dpa
01.06.2011

Suche nach orientierungslosem und verletztem Mann

BESIGHEIM. Ein 48 Jahre alter Mann hat sich am Dienstagabend in Besigheim verirrt. Er hatte kurz nach 21 Uhr der Polizei gemeldet, dass er sich aufgrund einer Verletzung nicht mehr selbständig bewegen könne. Eine genaue Ortsangabe konnte der offensichtlich orientierungslose und alkoholisierte Mann nicht machen.

Lediglich, dass er sich in einem Gebüsch nahe einer Tankstelle befinden würde. Nachdem der Vermisste im angegebenen Bereich nicht gefunden werden konnte, wurde ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zur Unterstützung der Suchmaßnahmen eingesetzt.

Schließlich konnte der 48-Jährige kurz nach Mitternacht mit der Wärmebildkamera in einem Gebüsch entlang des Radweges zwischen Bietigheim und Besigheim etwa 300 Meter von der Turmstraße entfernt ausgemacht werden. Eine Polizeistreife fand den zwischenzeitlich stark unterkühlten Mann, der nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. pol