nach oben
Einen 16- und einen 19-Jährigen Supporter der Black Jackets hat die Polizei geschnappt (Symbolbild). Die beiden Heranwachsenden hatten einen 14-Jährigen erpresst und beraubt.
Einen 16- und einen 19-Jährigen Supporter der Black Jackets hat die Polizei geschnappt (Symbolbild). Die beiden Heranwachsenden hatten einen 14-Jährigen erpresst und beraubt. © Symbolbild: www.polizei-beratung.de
24.02.2012

Supporter der Black Jackets erpressen 14-Jährigen

Remseck. Früh übt sich, was ein richtiger "bad boy" werden will. Wegen Erpressung eines 14-Jährigen in Remseck hat der Haftrichter gegen einen 19-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen und ihn in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen. Ein geständiger 16-jähriger Komplize wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der 14-Jährige hatte sich am Mittwoch der Kriminalpolizei Ludwigsburg anvertraut, nachdem er seit mehreren Wochen von den Tatverdächtigen, die sich als Supporter der rockerähnlichen Gruppierung "Black Jackets" ausgaben, erpresst worden war.

Bereits am 24. Januar hatte der 19-Jährige den Jugendlichen über einen Dritten zu sich nach Hause bestellt. Wegen angeblich abfälliger Äußerungen gegen Mitglieder der Gruppierung wurde er unter Androhung empfindlicher Konsequenzen zur Zahlung von 100 Euro aufgefordert. Nachdem der 14-Jährige dieser Aufforderung nicht folgte, wurde der eingeforderte Geldbetrag auf 400 Euro erhöht. Es folgten Bedrohungen im Internet, die sich auch gegen Familienangehörige richteten.

Im Auftrag des 19-Jährigen tauchten schließlich sein 16-jähriger Komplize und ein noch unbekannter Dritter an der Wohnung des Jugendlichen auf und raubten dort dessen Fahrrad. Bei der Durchsuchung der Wohnungen der Tatverdächtigen stellte die Polizei am Donnerstag das gestohlene Fahrrad und weiteres Beweismaterial sicher. Die Ermittlungen dauern an. pol

Leserkommentare (0)