nach oben
© dpa
04.06.2011

Tätergruppe fordert Geld und schlägt auf Opfer ein

KARLSRUHE. Opfer einer versuchten räuberischen Erpressung sind nach Angaben der Polizei am frühen Samstagmorgen gegen 04.25 Uhr drei junge Männer aus Karlsruhe geworden. Die Tätergruppe hielt sich zunächst in einer Gaststätte am Marktplatz in Karlsruhe auf. Dort forderten die Täter zunächst in aggressiver Weise von einem 24-jährigen Gast Bargeld in Höhe von 20 Euro. Der junge Mann tat hierauf genau das Richtige, indem er die Täter ignorierte und sich von diesen abwandte.

Kurz darauf trat die Tätergruppe vor dem Lokal an einen 25-jährigen und einen 31-jährigen Karlsruher heran und forderte ebenfalls die Herausgabe von Bargeld. Die beiden Geschädigten lehnten diese Forderung ebenfalls ab, worauf die Tatverdächtigen gemeinsam auf die beiden Opfer einschlugen. Hierbei zogen sich die Geschädigten leichte Verletzungen zu. Die gesamte Tätergruppe flüchtete anschließend ohne Raubgut zu Fuß in östliche Richtung. Die Fahndung der Polizei nach den drei Männern und einer Frau verlief negativ.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Tatverdächtiger 1: männlich, 175 cm groß, 22 – 25 Jahre alt, auffällig kräftige Figur, Osteuropäer; bekleidet mit weißem „Muskelshirt“

Tatverdächtiger 2: männlich, 185 cm groß, 22 – 25 Jahre alt, sehr schlanke Figur, Osteuropäer; bekleidet mit kurzer karierter Hose und dunkelgrauem Oberteil

Tatverdächtiger 3: männliche Person, keine weitere Beschreibung bekannt

Tatverdächtiger 4: weibliche Person, keiner weitere Beschreibung bekannt

Leserkommentare (0)