nach oben

TV-Kolumne PZ-zapp

Immer mehr neue "Tatort"-Teams, immer mehr neue Gesichter - nur beim SWR werden die gewohnten Ermittlerteams noch eine Weile ihren Dienst versehen. © dpa
30.05.2013

"Tatort"-Teams im Südwesten bleiben weiter im Amt

Beim Frankfurter «Tatort» will nach Nina Kunzendorf auch Joachim Król den Dienst quittieren. Im Südwesten bleiben die drei Ermittlerteams dagegen vorerst im Amt.

Bildergalerie: Immer mehr Kommissare an immer mehr "Tatorten"

Die Kommissare der drei SWR-«Tatorte» aus Stuttgart, Ludwigshafen und Konstanz werden weiterhin ihren Dienst leisten. «In absehbarer Zeit» sei keine Änderung geplant, sagte SWR-Intendant Peter Boudgoust in Mainz. «Da habe ich jetzt noch keine Amtsmüdigkeit wahrgenommen.»

Bildergalerie: "Tatort"-Kommissare Lannert und Bootz in Nöttingen

Das heiße aber nicht, dass die Kommissare beim SWR auch in Pension gingen. In Stuttgart gehen derzeit Lannert und Bootz, in Ludwigshafen Odenthal und Kopper und in Konstanz Blum und Perlmann auf Täterjagd. Die Zahl der ARD-«Tatort»-Ermittler sollte nach Ansicht des Intendanten nicht mehr steigen. «Wir kommen jetzt an eine Grenze», sagte Boudgoust.

Bildergalerie: Stuttgarter Tatort-Team ermittelt zum zehnten Mal

Beim diesjährigen SWR-Sommerfestival (4. bis 7. Juli) zeigt der Sender am 4. Juli die Premiere des neuen «Tatorts» aus Ludwigshafen unter freiem Himmel in Mainz. Dazu werden die Darsteller Ulrike Folkerts und Andreas Hoppe erwartet.

Bildergalerie: 40 Jahre Szenen aus dem "Tatort"