nach oben
© Symbolbild: dpa
16.11.2013

Taxifahrer bedroht, anschließend geflüchtet

Rastatt. In der Nacht von Freitag auf Samstag haben zwei bislang unbekannte Täter einen Taxifahrer angegriffen und versucht, dessen Handy und Geldbeutel zu entwenden.

Die beiden Täter haben in Karlsruhe das Taxi bestiegen und sich nach Rastatt fahren lassen. Im Bereich der Ottersdorfer Straße wiesen sie den Taxifahrer gegen 1.30 Uhr zum Halten an. Unter Gewaltanwendung haben sie den Taxifahrer gezwungen, sein Mobiltelefon und seine Geldbörse heraus zu geben. Da sich der Fahrer erheblich wehrte und laut schrie, wurden Passanten auf die Vorgänge im Taxi aufmerksam wurden. Daraufhin flüchteten die beiden Männer in bislang unbekannte Richtung. Trotz der sofortigen Fahndung mit mehreren Streifenwagen, konnten die Täter bislang nicht ermittelt werden.

Bei den Tätern handelt es sich um zwei Männer im Alter zwischen 20 und 28 Jahren, die ungefähr 1,80 Meter groß sind. Beide Täter waren dunkel gekleidet und trugen jeweils einen großen, gemusterten Schal.

Zeugen, die den Vorfall am Taxi beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern und deren Fluchtrichtung geben können, werden gebeten sich telefonisch mit dem Polizeirevier Rastatt unter (07222) 7610 in Verbindung zu setzen.