nach oben
Als der Taxifahrer immer aufdringlicher wurde, wehrte sich die 33-Jährige, sprang aus dem Fahrzeug und flüchtete.
Als der Taxifahrer immer aufdringlicher wurde, wehrte sich die 33-Jährige, sprang aus dem Fahrzeug und flüchtete. © Symbolbild dpa
30.07.2018

Taxifahrer begrapscht Frauen – 33-Jährige springt aus dem Auto

Stuttgart. Vermutlich derselbe Taxifahrer hat in der Nacht zum Sonntag zwei Frauen in seinem Wagen sexuell belästigt.

Wie die Polizei berichtet, stieg eine 33 Jahre alte Frau gegen 1.45 Uhr an der Liederhalle/Berliner Platz in ein Taxi ein mit dem Fahrtziel Vaihingen. Auf Höhe der Durchfahrt Heslacher Tunnel fing der Taxifahrer plötzlich an, die Frau unsittlich am Oberschenkel zu berühren. Diese schlug ihm zunächst die Hand weg. Danach packte der Mann die Hand der Frau und versuchte, diese in seine Hose zu führen. Die Frau wehrte sich und sprang in der Nähe der Stadtbahnhaltestelle Waldeck aus dem Fahrzeug, flüchtete und alarmierte die Polizei.

Ähnlich erging es einer 24-Jährigen, die gegen 4.15 Uhr am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz ein Taxi mit Fahrtziel Stuttgart-Nord bestieg. Der Taxifahrer belästigte sie auf die gleiche Weise, bis die Frau zu schreien begann. Auf Höhe der Löwentorbrücke ließ der Mann sie dann endlich aus dem Fahrzeug steigen.

Das Taxi soll in beiden Fällen eine helle Limousine der Marke Mercedes-Benz gewesen sein. Der Fahrer wird von den beiden Frauen ähnlich beschrieben: Zwischen 35 und 40 Jahre alt, glatzköpfig mit hagerer Figur, stark behaarten Unterarmen, orientalischem Erscheinungsbild. Lediglich die Bekleidung beschreiben die Frauen unterschiedlich. Im ersten Fall ist von einem orange-roten, im zweiten von einem weißen Poloshirt die Rede. Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, die Beamten der Kriminalpolizei unter der Nummer (0711) 89905778 zu kontaktieren.